Unterwegs
Dorothea Schutsch

Die Ausstellung der Malerin Dorothea Schutsch zeigt farbstarke Kompositionen aus ihren Serien »Bingo-Spielerinnen«, »Fenster« und »Im Café«. Bildthemen, die sie über einen langen Zeitraum immer wieder aufgreift und entwickelt, vom kleinen Format bis zu gestreckten Panoramen. Die Sujets sind menschenleere Innenräume, die aus geschichteten Farbflächen und durch das Umsetzen von Licht entstehen und mit ihren Tiefen und Strukturen Ahnungen von Menschen und Begebenheiten in einer nicht bestimmbaren Zeit passieren lassen. Ihre Gratwanderung zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion erzeugt eine inhaltliche Vielschichtigkeit, in der der Betrachter verschiedene Standpunkte einnehmen kann.

Dorothea Schutsch studierte Bühnenbild an der HdK Berlin bei Achim Freyer und arbeitet seit 1989 als Bühnen- und Kostümbildnerin. Ein wichtiger Teil ihrer Arbeit ist das Skizzieren und Entwerfen – das gilt ebenso für die freie Malerei, die in den letzten Jahren ihr Arbeitsschwerpunkt wurde. Weitere Informationen finden sie bei Dorothea Schutsch.