Berlin – Shot By Both Sides
Kai von Kröcher

Kai von Kröcher setzt seine Bilder aus jeweils zwei Einzelfotografien zusammen. Diese Art der Gestaltung entdeckte er 2012; seither entwickelt er seine »Doppelbelichtungen« stetig weiter. Die beiden Bildhälften können sich dabei sowohl in inhaltlichen Zusammenhängen ergänzen als auch in Gegensätzen, sie können ein formales Zusammenspiel sein – oder, ganz vage, eine emotionale Verbindung. Die Berlin-Bilder Kai von Kröchers wecken zwangsläufig auch eine sehr spezifische Assoziation: Berlin als ehemals geteilte Stadt zwischen den Weltmächten.

Kai von Kröcher als Fotograf ist Autodidakt. Ein knappes Jahr vor dem Mauerfall ging er nach Berlin (West), studierte erst Germanistik und Publizistik an der FU, arbeitete danach als freier Redakteur beim Radio und fürs Fernsehen. Mitte der 90er Jahre startete er neu und begann sich ernsthaft mit der Fotografie auseinander zu setzen. Seine erste Serie »Kreuzberg zwischen den Zeiten (1995–97)« öffnete ihm direkt Türen bei der Berliner Zeitung. Aufträge bei verschiedenen Printmedien folgten. Die tagesaktuelle Pressefotografie war allerdings nicht das, was er suchte. Neben sporadischen Jobs als Standfotograf bei Filmproduktionen ist er seit über zehn Jahren Inhaber einer Bar in Berlin-Kreuzberg – die ihm genügend Freiraum für seine Fotografie lässt.

Sammler Edition

Edition 5/+2 AP.

Lambda-Print auf Alu-Dibond.

Ausgewählte Formate:
40 x 30 cm // 520 Eur
60 x 45 cm // 960 Eur
100 x 75 cm // 1280 Eur
Preis inkl. 19% MwSt.